Alle Beiträge von Benno Schomaker

adventsbasar übertraf alle erwartungen

Der traditionelle Adventsbasar am Freitag vor dem ersten Advent in der Montessori-Schule war sehr gut besucht.

Eltern, Nachbarn und Freunde der Montessori-Schule kamen schon früh zum Basar der Schule. Die ersten Geschäfte wurden schon eine halbe Stunde vor dem offiziellen Beginn gemacht. Aus nah und fern kamen die Besucher, wussten doch die meisten welche tollen, selbst hergestellten Weihnachtsgeschenke es hier für wenig Geld zu kaufen gibt.

Seit den Herbstferien bastelten und werkelten die Schülerinnen und Schüler aller Klassen und haben den großartigen Basar vorbereitet.

Entsprechend groß war das Angebot. Trotzdem waren viele Stände gegen Ende der zweistündigen Öffnungszeit nahezu ausverkauft.



Auch haben wir uns über Anbieter aus anderen Schulen sehr gefreut:



Insgesamt waren Verkäufer und Besucher alle hochzufrieden…..die Adventszeit kann nun kommen!

Segeln in Holland

Bereits zum zweiten Mal hat die Montessori-Schule einen Segeltörn in Holland ihren Schülerinnen und Schülern angeboten.

4 Jungen und 2 Mädchen der Sekundarstufe II sind vom 23. – 26. September haben auf dem
Vereinsschiff DIALOG II des Vereins Klar zur Wende

erleben dürfen, was es heißt bei stürmischen und regnerischem Wetter Segeln zu dürfen.

Das Erlebnis war groß. Alle Schülerinnen und Schüler haben das Schiff selbst gelenkt. Sie sind durch Schleusen und Brücken gefahren, haben in den Häfen ab- und angelegt und hissten die Segel.

Auch Regen und Starkwind konnte die gute Laune nicht trüben. Für alle Beteiligten waren es Tage, die lange in Erinnerung bleiben werden

Ahoi! Selbstgebautes Floß sticht in See!

von Julia Bühren:

Im 2. Halbjahr des letzten Schuljahres startete die Klasse 9b ein ganz besonderes Projekt. Gemeinsam und mit großer Begeisterung setzten die Schüler/innen sich das Ziel, bis zum Ende des Schuljahres ein Floß zu bauen.

Von der ersten Idee, dem Modell bis zur Jungfernfahrt vergingen viele Wochen der gemeinsamen Arbeit Planung und Organisation. Mit Holzplanken, Plastikfässern und jede Menge Gurten wurden die entwickelten Ideen umgesetzt. Dies forderte den Schüler/innen oft körperliche Anstrengung, aber auch viel Denkarbeit ab. Natürlich durften auch eine Flagge und eine Wimpelkette nicht fehlen.

In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien war es dann endlich soweit. Es hieß: Rettungswesten an und volle Kraft voraus!

Das Floß hielt! Es konnte sicher über den See gesteuert werden. Baden gegangen sind die Schüler/innen nur freiwillig. Das Floß ist so gebaut, dass es für den Transport in einzelne kleinere Teile zerlegt werden kann. Es ist geplant das Floß im nächsten Schuljahr noch zu erweitern.

Der Stapellauf war erfolgreich!
Die ersten Baufortschritte….
…es wird!

Entlassungsfeier an der Monte

23 Schülerinnen und Schüler wurden heute im Rahmen einer stimmungsvollen Feier entlassen. Frau Lühker moderierte gekonnt durch die Veranstaltung.
Als Motto hatten sich die Schülerinnen und Schüler gegeben: „Die Sterne ziehen weiter“. Ein sehr passendes Motto, so fand der Schulleiter Herr Schomaker in seiner Rede.
Tanz und Musik gaben der Feier einen kurzweiligen Rahmen.

Bei einem kurzweiligen Ratespiel „Dalli-Klick“ mussten die Entlassschülerinnen und -schüler unter dem Beifall der Eltern und Mitschüler/innen erraten werden.

Höhepunkt der Feier war die Übergabe der Zeugnisse.

Im Anschluss wurden die Schülerinnen und Schüler im Pausenhof bei sommerlichem Wetter und Sekt von der ganzen Schule mit zwei Liedern entlassen.

Am Abend wurde auf einer Entlass-Party mit Grillwürstchen und Musik  noch einmal ausgelassen gefeiert.

 17 Schüler und Schülerinnen gehen ab August in den Berufbildungsbereich der HHO in die Bereiche Metall, Gärtnerei, Hauswirtschaft/ Service und Handel.

1 Schüler geht ins Berufsbildungswerk nach Lingen.

5 Schüler und Schülerinnen haben einen inklusiven Arbeitsplatz in einer Spedition, einem Drogeriemarkt, einer Fahrradwerkstatt, einem Altenheim und bei einem Wohnmobilhändler.

Wir wünschen unseren ehemaligen Schülern und Schülerinnen alles Gute für ihre Zukunft und freuen uns auf ein Wiedersehen, z.B. bei der Jubiläumshottendeele im Hyde Park am 27.9.2019.

Zu Besuch bei der englischen Städtebotschafterin

Am Dienstag, den 18.06.2019 besuchte der Englischkurs der Sekundarstufe 2 die englische Städtebotschafterin im Rathaus.

Sie heißt Chloe Staton (zweite von rechts) und kommt aus Derby, einer Partnerstadt von Osnabrück. Sie lebt hier für ein Jahr und organisiert unter anderem Reisen und Austausche zwischen Derby und Osnabrück. Die Montessori-Schülerinnen und Schüler stellten sich auf Englisch vor, nannten ihre Hobbys, Lieblingsfarben, Lieblingsmusik, favorisierte Fußballvereine. Chloe Staton erzählte, dass es ihr in Osnabrück gut gefällt,und dass sie sich sehr gut mit den anderen Städtebotschafterinnen und –botschaftern aus Harlem, Twer, Angers und Cannakale versteht.

von Claudia Lühker

Deckel gegen Polio

Der Schulvorstand hat sich in diesem Schuljahr wieder für ein praktisches Projekt entschieden.

In diesem Schuljahr wollen sich die Schülervertreter/innen im Schulvorstand für das Projekt „Deckel gegen Polio“ einsetzen.

Hier: ( Deckel gegen Polio ) gibt es nähere Informationen dazu .

Vivian und Marcel vom Schulvorstand haben eine Box aufgestellt, in der die ganze Schulgemeinschaft nun Deckel sammeln kann.

Vivian und Marcel stellen die Sammelbox auf

großzügige Spende für „heiße Nadel“

Eine großzügige Sachspende in Form von ganzen Stoffballen und Stoffresten unterschiedlichster Art konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schülerfirma „Heiße Nadel“ in Empfang nehmen. Spenderin sind eine Hobbyschneiderin mit ihrem Mann. „Vielleicht ist etwas für das kommende Zirkusprojekt dabei“ hieß von den beiden.
Die Schülerinnen und Schüler von Heiße Nadel und ihre Lehrerin Frau Ketscher-Peitsch haben sich sehr gefreut und sagen den großzügigen Eltern „DANKE!!“