Alle Beiträge von Benno Schomaker

Besuch der Synagoge

Die Klassen 10, 11 und 12 haben im Rahmen eines religiösen Projekttages verschiedene Gotteshäuser besucht und sich  mit Inhalten der unterschiedlichen Weltreligionen auseinandergesetzt.

Am 13.06. besuchte der 11. Jahrgang die Jüdische Gemeinde Osnabrück. Lea Mor hieß uns herzlich willkommen in der Synagoge und erzählte uns in einfachen und gut verständlichen Worten von ihrer Religion und von jüdische Symbolen und Ritualen. Wir hatten die Ehre, eine Tora-Rolle aus der Nähe anzuschauen. Auch durften wir einen Blick werfen auf das rituelle Tauchbad und auf den Raum des Jugendzentrums der Gemeinde. Der Besuch dieses besonderen und feierlichen Ortes in der Nachbarschaft unserer Schule war sehr interessant für Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen und hat uns alle nachdrücklich beeindruckt. Claudia Lühker

Kreativ im Atelier „KunstSprung“

Die Kooperationsklasse der Elisabethschule besuchte am Dienstag das Atelier „KunstSprung“ an der Martinistraße. „KunstSprung“ ist ein Kunstvermittlungs-Raum, der Raum bietet für eine eigensinnige künstlerische Gestaltung. Unter Anleitung der Designerin und Künstlerin Birgit Kannengießer gestalteten die Schüler*innen Kunstwerke inspiriert von der Fotografin Conny Borck. Mit ausreichend Freiraum für Fantasie, Ideen und Empfindungen ohne Wettbewerb und Anpassungsdruck bekamen die kleinen Künstler*innen der Kooperationsklasse die Möglichkeit sich auszuprobieren. Ein Besuch im Atelier „KunstSprung“ ermöglicht eine ästhetische Frühförderung, die den Prozess des kreativen Arbeitens in den Vordergrund stellt, ob allein oder in der Gruppe. Das Atelier ist fußläufig von der Schule zu erreichen. (Josephin Hoppe)

Tag der offenen Tür an der Domschule

Kooperationsklasse an der Domschule

Seit fast 12 Jahren gibt es in der Domschule ein Kooperationsklasse der Montessori-Schule. Am 22. April konnte endlich wieder ein Tag der offenen Tür der Domschule in Präsenz stattfinden.
Frau Ebert als Domschul-Klassenlehrerin und Herr Metzdorf als Montessori-Schule-Klassenlehrer nutzten die Gelegenheit ihre Erfahrungen aus dem gemeinsamen Unterricht darzustellen. M. Metzdorf

Die „Monte-News 28“ hat gewonnen

Unzensiert ist ein Wettbewerb für On- und Offline-Schüler*innenzeitungen in Niedersachsen. Der Jugendmedienverband Junge Presse Niedersachsen sucht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Stephan Weil und in Kooperation mit der Julius Rodenberg Stiftung die besten Zeitungen und Blogs an niedersächsischen Schulen. Am 31.03.2022 hat die Monte-News zum zweiten Mal den zweite Preis in der Kategorie Förderschulen gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Gelobt wurden die interessanten Berichte aus dem Schulalltag, die Interviews, und auch das Layout. Der Laudator, Jurymitglied Hans-Peter Fischer (Hochschule Hannover, Studiengang Journalistik), lobte, dass er sehen kann, dass die Schülerinnen und Schüler die Freiheit haben, die Monte-News nach ihren Wünschen und Vorstellungen zu gestalten. (Claudia Lühker)

Der Schuleltrnrat hat getagt

Am 1. Dezember hat der Schulelternrat zum ersten Mal im neuen Schuljahr getagt. Aufgrund der aktuellen Situation ist kurzfristig ein Wechsel in das digitale Format entschieden worden. Trotzdem ist die Beteiligung recht hoch gewesen.

Unter anderem standen Wahlen an. Herr Olaf Osthof ist für weitere zwei Jahre in seinem Amt als erster Vorsitzender bestätigt worden. Unterstützung erhält er durch den neu gewählten zweiten Vorsitzenden Herrn Markus Lienker. Frau Pelkmann ist als Schriftführerin gewählt worden.

In weiteren Wahlen wurden die Vertreterinnen und Vertreter der Elternschaft für den Schulvorstand und die Gesamtkonferenz bestimmt.

Die Schule freut sich über das aktive Engagement der Elternschaft und gratuliert die Vertreter/innen zur gewonnenen Wahl.

Potentialanalyse in der Sek II

Claudia Lühker. Die Jahrgänge 11 und 12 haben im Oktober an einer Potentialanalyse teilgenommen, durchgeführt von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Grone-Schulen, finanziert über die KOBO (Koordinierungsstelle Berufsorientierung) des Kultusministeriums.

Heute fanden für den Jahrgang 11 die Gespräche dazu statt. Die Schülerinnen und Schüler bekamen interessante Rückmeldungen, unter anderem zu ihren persönlichen Stärken und zu den Bereichen Motivation, Arbeitsverhalten und Teamarbeit. Sie konnten ihre Vorstellungen und Vorlieben im Hinblick auf künftige mögliche Arbeitsplätze äußern. Nun dürfen sie gespannt sein auf die Berufsfelderkundung, die demnächst ansteht.

Juniorwahl zur Bundestagswahl

Claudia Lühker. September 2021- Parallel zur Bundestagswahl nahmen Schülerinnen und Schüler der Sek II an der Juniorwahl teil. Dazu haben sich die Schülerinnen im Vorfeld im Unterricht ausgiebig informiert über die Wahlprogramme der Parteien

Das Wahllokal ist geöffnet.
Der Wahlvorstand bei der Arbeit.
Das Wahlergebnis wird veröffentlicht.

Boarding next generation

Jedes Jahr findet der Sailing Cup der Traditionssegler in Wilhelmshaven statt. Im Rahmen dieses Wochenendes wird auch immer ein Inklusionsprojekt angeboten. Über 600 Schülerinnen und Schüler mit und ohne Beeinträchtigungen segeln auf großen Traditionsseglern um die Wette.

Wir waren mit sechs Schülerinnen und Schülern dabei. An Bord der Hendrika Bartelds ging es hinaus auf die Nordsee. Durch tatkräftige Unterstützung durften wir das aktive Segeln auf einem Dreimaster hautnah erleben. Seile mussten gezogen werden, Segel wurden gesetzt und wieder geborgen. Mit vereinten Kräften haben wir den vierten Platz errungen.

Ein tolles Erlebnis, welches lange in Erinnerung bleiben wird.

Segelerfahrung auf dem Ijsselmeer

Bereits zum dritten Mal hat die Montessori-Schule Schülerinnen und Schüler ein besonderes Erlebnis geboten. Vier Tage sind sie auf dem Ijsselmeer in den Niederlanden zur See gefahren. 

Auf der Vereinsyacht DIALOG II erlebten sie aktives Segeln, das besondere Gefühl ein großes Schiff selbständig zu steuern und mit Wind und Wellen den Kurs zu halten. 

Darüber hinaus genossen sie Geschichtsunterricht der besonderen Art beim Besuch eines Bunkermuseums an der Nordseeküste.

Natürlich gehört zu solch einer Fahrt das Kochen in der Kombüse sowie das Grillen am Kai.

Diese Tage werden lange in Erinnerung bleiben.

Spende erhalten

Angeregt durch den Schulelternratsvorsitzenden Herrn Olaf Osthoff organisierte die Agentur Schäfer, Events & Medien ein Elfmeterschießen für den Förderverein der Montessori-Schule. 1030 Euro sind so zusammengekommen. Spontan hat der Osnabrücker  Unternehmer Dirk Levien diese Summe noch einmal verdoppelt, so dass dem Förderverein ein Scheck in Höhe von 3030,00 Euro überreicht werden konnte.

Bei einer gemeinsamen Übergabe informierten sich der Geschäftsführer der Agentur Herr Schäfer und Herr Levien interessiert und detailliert über die Arbeit in unserer Schule und über unsere Schülerschaft. Wir freuen uns sehr über das Engagement und natürlich auch über die großzügige Spende..

VIELEN DANK!! 

Die Hasepost hat berichtet: Link