spende durch maskenverkauf

Lea Rabe hat sich überlegt, in Corona-Zeiten zu helfen.
Zunächst wurden nur Mundschutzmasken für die Familie genäht. Die kamen so gut an, dass sie auch im Bekanntenkreis nachgefragt worden sind.
So entstand die Idee Masken zu nähen, sie zu verkaufen und den Erlös zu spenden. Schnell war sich die Familie einig, die Spendensumme dem Förderverein der Montessori-Schule zu übergeben. Heute haben Lea und Luca zusammen mit der Mutter die Spende in Höhe von stolzen 264 Euro der Schule überreicht.
Dabei wurde auch gleich fachkundig begutachtet und gefachsimpelt, wie in der Montessori-Schule Masken genäht werden.
Die Schule freut sich sehr über die großartige Spende und bedankt sich für das tolle Engagement.